Binationale Promotionsprogramme
Binationale Promotionsprogramme

Binationale Promotionsprogramme

Promotionsprogramm Stadt- und Regionalforschung

Bauhaus-Universität Weimar & Universidad Nacional de Córdoba (UNC)

Ansprechpartner an der Bauhaus-Universität Weimar:
Frau Jennifer Plaul
Tel.: + 49 (0)3643 - 582645
E-mail: Jennifer.plaul@uni-weimar.de    

Internetseite des "Deutsch-Argentinischen Promotionskollegs Stadt- und Regionalforschung" an der Bauhaus-Universität Weimar

Bauhaus Universität Weimar
Universidad Nacional de Córdoba

Ph.D Program in Molecular Biosciences and Biomedicine

Max-Planck Institut für biophysikalische Chemie Göttingen & Georg-August Universität Göttingen & Universidad Nacional de Rosario (UNR)

Promotionsprogramm in physikalischer Chemie "Energía y Materiales Avanzados"

Universität Ulm & Universidad Nacional del Litoral (UNL)

Binationales Promotionsprogramm in Geowissenschaften „Naturgefahren - Riesgos Naturales“

Universität Potsdam & Universidad Nacional de Tucumán (UNT) & Universidad Nacional de Salta (UNSa)

Link zum Internetauftritt des Programms:

http://www.uni-potsdam.de/argentina/ 

Hier finden Sie Flyer mit weiteren Informationen zu dem binationalen Promotionsstudiengang (auf Spanisch):

Doctorado en Riesgos Naturales y Estudios Geológicos de Campo 

curso de alemán para la carrera binacional

 

Double Doctoral degree program in Astrophysics (DDAp)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) & Universidad Nacional de San Martín (UNSAM)

http://www.kseta.kit.edu/double_doctoral_degree.php

Bi-nationales Doktorandenprogramm „Interdisziplinäre sozio-kulturelle Studien (Europa und Lateinamerika)“

Zu den Programminhalten:

Das aus einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen der Universität Rostock und der Universidad Nacional de La Plata entwickelte Promotionsstudium ist auf Traditionen beider Universitäten im Bereich der Forschung zu postdiktatorialen Regierungen und Vergangenheitsbewältigung in Argentinien und Deutschland begründet.

Sein Programm umfasst Seminare, Doktorandenkolloquien, Sprach- und interkulturelle Bildung sowie Forschungspraktika, die im soziopolitischen, soziokulturellen sowie soziohistorischen Bereich angesiedelt sind. Ziel ist es, Doktoranden und Doktorandinnen für die interdisziplinäre innovative empirische und theoretische Forschung zu Phänomenen der Transitionen zur Demokratie, Identitäten und Erinnerung in Lateinamerika und Europa im 20. und 21. Jahrhundert zu ermutigen.

Als erstes Ergebnis des bereits fünfjährigen wissenschaftlichen Austauschs ist das Buch „Transiciones, memorias e identidades en Europa y América Latina", das von Prof. Juan Piovani, Dr. Clara Ruvituso und Prof. Dr. Nikolaus Werz im Kooperation mit dem Ibero-Amerikanischen Institut in Berlin herausgeben wurde. Gestartet im Jahr 2017, sieht das Doktorandenprogramm die Stipendienvergabe für die Vollförderung eines einjährigen Auslandsaufenthaltes an der Partneruniversität von jährlich drei Studierenden beider Universitäten vor.

Weitere Information:

Für genauere Informationen zum Studiengang, zum Ablauf des Forschungsaufenthaltes sowie Auflagen der Förderung schauen Sie bitte hier:

http://www.ipv.uni-rostock.de/forschung/arbeitsgruppen/ag-politik-in-lateinamerika/promotionsstudium-interdisziplinaere-sozio-kulturelle-studien-europa-und-lateinamerika/

http://docesi.fahce.unlp.edu.ar/

Über den Studiengang wurde darüber hinaus bereits in der argentinischen Tageszeitung Pagina 12 berichtet:

https://www.pagina12.com.ar/26240-doctorado-binacional

Kontakt:

Akademische Verantwortliche: Prof. Dr. Nikolaus Werz; Dr. Clara Ruvituso; Christian Pfeiffer, M.A.

Bei Fragen steht Ihnen der Koordinator des Projektes Christian Pfeiffer unter christian.pfeiffer@uni-rostock.de zur Verfügung.

Doppelpromotionsprogramm in Biochemie und Angewandter Biologie

Technische Universität Dresden & Universidad Nacional del Litoral

 

Internetseite der TU Dresden

Öffnet externen Link http://www.bmbf.de/
Öffnet externen Link http://www.mincyt.gob.ar/
Öffnet externen Link http://www.hrk.de/